Geschichte der Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz e.V.

Binger Stadthalle im Jahr 2012Am 03. Juni 1949 wurde die Arbeitsgemeinschaft Rheinisch-Pfälzischer Molkereien und Käsereien im Restaurant der Stadthalle Bingen gegründet.
Die nach der Währungsreform von 1948 einsetzende Auflockerung der Bewirtschaftmaßnahmen stellte die in der Milchwirtschaft tätigen Kreise sehr bald vor die Frage, welche Institutionen die nach dem Zusammenbruch auf das Landesernährungsamt übergegangenen Aufgaben des früheren Reichsnährstandes übernehmen sollte. Die Fühlungsnahme der innerhalb von Rheinland-Pfalz bestehenden Interessengemeinschaft (Raiffeisenverbände und Vereinigung der Privatmolkereien) führte schließlich am 03. Juni 1949 in Bingen zur Gründung der
Arbeitsgemeinschaft Rheinisch-Pfälzischer Molkereien und Käsereien.
In der Arbeitstagung vom 08. April 1953 wurde die Arbeitsgemeinschaft Rheinisch-Pfälzischer Molkereien und Käsereien in Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz umbenannt.
Mit der Umfirmierung war eine Reorganisation und Straffung der in ihr zusammengeschlossenen Organisationen verbunden. Von diesem Zeitpunkt an wird die Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft unter dem Vorsitz eines bäuerlichen Vertreters geführt und als weitere Trägerorganisationen der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V., Koblenz, die Pfälzische Bauern- und Winzerschaft e.V., Kaiserslautern, und der Bauernverband Rheinhessen e.V., Mainz, eingebunden.

  • Aufnahme der beiden Milchhandelsverbände in die Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft 1955:
    Landesberufsverband des Milchhandels Rheinland-Pfalz, Neuwied,
    Einzelhandelsverband Pfalz, Neustadt/ Weinstraße,
  • 28. August 1962 Beschluss einer neuen Satzung und Eintragung der Milag ins Vereinsregister.
  • 1959 Erweiterung des Aufgabengebietes um die Landesmilchwerbung.
  • 1967 Mitgliedschaft der Arbeitsgemeinschaft der Landwirtschaftskammern.
  • 1985 Mitgliedschaft des Landeskontrollverbandes Rheinland-Pfalz e.V. und des Landesverbandes Westdeutscher Molkereifachleute und Milchwirtschaftler e.V. – Gruppe Rheinland-Pfalz.
  • 2009 Verlegung der Milag-Geschäftsstelle in das erweiterte LKV-Verwaltungsgebäude in Bad Kreuznach.

Die Vorsitzenden der Milag

  • 03.-06.1949 –08.04.1953 Leitung der Arbeitsgemeinschaft durche den engeren Arbeitsausschuss
                                             Otto Andres, Gutleuthof, Bad Kreuznach,
                                             Karl Stein, Mainz,
                                             Richard Köhler, Westerburg,
                                             Paul Stamm, Ludwigshafen,
                                             Walter Kückelhaus, Mainz.
  • 08.04. 1953 –16.02.1976 Heinrich Krämer, Unterschützen,
  • 07.04.1976- 17.04.1994  Volker Marenbach, Heuberg,
  • 18.04.1994- 20.11. 2009 Karl-Otto Engel, Brücken,
  • seit 20.11. 2009  Michael Horper, Üttfeld.

Die Geschäftsführer der Milag

Geschäftsführung durch den Raiffeisenverband Mittelrhein e.V., Koblenz, Herren Dr. Wessel/Herold.
Nach Verlegung der Landesregierung von Koblenz nach Mainz Übertragung der Geschäftsführung auf Herrn Molkerei-Instruktor Kurt Klupsch vom Ländlichen Genossenschaftsverband Frankfurt/Main.
10.03. 1952- 13.07.1977  Kurt Klupsch, Mainz,
01.10.1977 –31.12.1988  Dr. Alfred Wolf, Mainz,
01.01.1989 - 30.09.2013  Dr. Wolfgang Fasen, Bad Kreuznach,
seit 01.10.2013                 Dr. Norbert Wirtz, Ellern.

Veranstaltungstermine

  • 28.05.2017 - 11.00 Uhr

    Auftritt der Milchkönigin
    66606 St. Wendel
    Bauern-, Handwerker- und Winzermarkt

  • weitere Veranstaltungen »
  • © Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz e.V.
    zurück   hoch   drucken
    Riegelgrube 15-17 • 55543 Bad Kreuznach
    Tel. 0671 - 88 60 250 • Fax 0671 - 88 60 255 • E-Mail: info@milag.net