Ab-Hof-Abgabe von Milch

Rohmilch darf im Erzeugerbetrieb unmittelbar an Verbraucher im Sinne des § 6 des Lebensmittel- und Bedarfsgegenstandsgesetzes abgegeben werden, wenn

  • sie im eigenen Betrieb unter Einhaltung der Anforderungen des § 3 Abs. 1 der Milch-Verordnung gewonnen und behandelt worden ist,
  • sie nach den Vorschriften der Milch-Güteverordnung kontrolliert wird und hierbei gewisse Anforderungen erfüllt (Anlage 4 Nr. 1.1),
  • sie am Tag der Abgabe oder am Tag zuvor gewonnen worden ist,
  • an der Abgabestelle gut sichtbar und lesbar der Hinweis "Rohmilch, vor dem Verzehr abkochen" angebracht ist,
  • die Abgabe von Rohmilch zuvor vom Milcherzeuger der zuständigen Behörde angezeigt wurde.

Davon ausgenommen ist die Abgabe

  • an Familienanhörige des Milchzeugers, Altenteiler und Verpächter des Betriebes,
  • an Personen, die im Betrieb des Milcherzeugers beschäftigt sind und deren Familienangehörige,
  • durch Alm- oder Alpbetriebe an Wanderer und Berghütten.

Veranstaltungstermine

  • 22.01.2019 - 19.00 Uhr

    Informationsveranstaltung
    54497 Morbach, ehem. Landwirtschaftsschule
    Referentin: Yvonne Riede

  • 23.01.2019 - 16.00 Uhr

    Informationsveranstaltung
    55232 Alzey, KVHS
    Referentin: Yvonne Riede

  • 24.01.2019 - 18.00 Uhr

    Informationsveranstaltung
    56651 Brenk, Phonolithalle
    Referentin: Hiltrud Schappert

  • 24.01.2019 - 19.30 Uhr

    Informationsveranstaltung
    67308 Einselthum, Haus der Vereine
    Referentin: Yvonne Riede

  • weitere Veranstaltungen »
  • © Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz e.V. zurück   hoch   drucken
    Riegelgrube 15-17 • 55543 Bad Kreuznach
    Tel. 0671 - 88 60 250 • Fax 0671 - 88 60 255 • E-Mail: info@milag.net Datenschutz • Impressum