Allgäuer Emmentaler

Allgäuer Emmentaler ist ein Hartkäse, dessen Herstellung durch besondere Verfahrensschritte gekennzeichnet ist. Dazu gehören Art und Menge der Milchsäurebakterien und Labmengen. Zeitdauer des Dicklegens, Bereitung und Größe des Bruchs und Nachwärmen („Brennen“) unter Rühren des Bruch-Molke Gemischs. Nach dem Formen wird gepresst, gesalzen und gereift. Die Reifung erfolgt 2 Wochen bei 10 º C und 6 –8 Wochen bei 20 º C, je nach Einsetzen der Propionsäuregärung und der Lochbildung. Anschließend wird der Käse dann bei 10 º C weiter gelagert, bis er fertig gereift ist.

Für einen Emmentaler-Laib mit ca. 80 kg werden rund 1.000 Liter Milch benötigt. Emmentaler haben kirsch- bis walnussgroße, gleichmäßig verteilte Löcher. Der Geschmack ist nusskernartig, anfangs mild-aromatisch, später vollmundig und kräftig.

Veranstaltungstermine

  • 22.01.2019 - 19.00 Uhr

    Informationsveranstaltung
    54497 Morbach, ehem. Landwirtschaftsschule
    Referentin: Yvonne Riede

  • 23.01.2019 - 16.00 Uhr

    Informationsveranstaltung
    55232 Alzey, KVHS
    Referentin: Yvonne Riede

  • 24.01.2019 - 18.00 Uhr

    Informationsveranstaltung
    56651 Brenk, Phonolithalle
    Referentin: Hiltrud Schappert

  • 24.01.2019 - 19.30 Uhr

    Informationsveranstaltung
    67308 Einselthum, Haus der Vereine
    Referentin: Yvonne Riede

  • weitere Veranstaltungen »
  • © Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz e.V. zurück   hoch   drucken
    Riegelgrube 15-17 • 55543 Bad Kreuznach
    Tel. 0671 - 88 60 250 • Fax 0671 - 88 60 255 • E-Mail: info@milag.net Datenschutz • Impressum