Imitate

Beim Kauf von Milchprodukten muss der Verbraucher aufmerksam auf die Packung schauen. Denn was auf den ersten Blick wie Butter, Joghurt oder Käse aussieht, ist vielleicht ein "Milch-Imitat" oder auch "Milch-Ersatzprodukt" genannt. Hergestellt werden diese Erzeugnisse mit oder aus Zutaten pflanzlicher Herkunft.

Die Bestimmungen der EG-Bezeichnungsschutzregelung sollen Verbrauchertäuschungen unterbinden. Danach sind bestimmte Bezeichnungen – in allen Sprachen der Europäischen Gemeinschaft – nur Milch und Milcherzeugnissen vorbehalten.

Diese Verordnung verbietet es, bei Milch-Imitaten den Eindruck zu erwecken, dass es sich um ein echtes Milcherzeugnis handelt.

Folgende Bezeichnungen sind z.B. verboten: Sojamilch, Sojaquark, Sojaghurt, Sojacreme, Butterine, Coffee Creamer, Filled Milk, Imitationskäse.

© Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz e.V. zurück   hoch   drucken
Riegelgrube 15-17 • 55543 Bad Kreuznach
Tel. 0671 - 88 60 250 • Fax 0671 - 88 60 255 • E-Mail: info@milag.net Datenschutz • Impressum