Milchsäure-Isomere

Sauermilchprodukte und Käse enthalten in der Regel beide Milchsäure-Isomere, sowohl die rechtsdrehende LC (+) als auch die linksdrehende DC (-) Milchsäure. Von den Streptokokken wird vorwiegend die LC (+) Milchsäure gebildet, von den Laktobazillen vielfach die DC (-) Milchsäure. Die rechtsdrehende Form ist ein natürliches Zwischenprodukt des menschlichen Stoffwechsels und kann deshalb leicht verwertet werden. Die linksdrehende Milchsäure wird überwiegend über die Nahrung aufgenommen und nur langsam abgebaut. Bei der Herstellung mildsaurer Produkte werden überwiegend Milchsäurebakterien eingesetzt, die rechtsdrehende Milchsäure bilden.
© Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz e.V. zurück   hoch   drucken
Riegelgrube 15-17 • 55543 Bad Kreuznach
Tel. 0671 - 88 60 250 • Fax 0671 - 88 60 255 • E-Mail: info@milag.net Datenschutz • Impressum