Milchkönigin Vivian verlängert ihre Amtszeit

Eine Neuwahl findet somit erst im Spätherbst 2022 statt.

Im November 2019 startete es mit ihrer Wahl zur 5. Rheinland-Pfälzischen Milchkönigin: Vivian war überglücklich und stürzte sich sofort in Veranstaltungen und Termine. Ihre Amtszeit begann so schön mit einem Empfang in ihrem Heimatort Heidweiler und dem Besuch der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Doch schon im März kam natürlich auch hier alles zum Erliegen und Milchkönigin Vivian musste aufgrund von Covid19 und den herrschenden Pandemieregeln umdenken: Erst einmal keine Termine, im Sommer dann vereinzelt mal ein Auftritt. Die junge Frau nahm es gelassen:"Es ist jetzt nun einmal so wie es ist. Man muss das Beste daraus machen und positiv bleiben." Sie schwenkte um und führte ihr Ehrenamt nun größtenteils online aus. Auf dem YouTube-Kanal der Milag zeigte sie bei kleinen Videos Einblicke in ihr Leben (z.B. eine Rundfahrt durch Heidweiler, Laboruntersuchungen im LKV-Milchlabor) und auch ihren Instagram-Account peppte sie auf.

Trotzdem blieb eine gewisse Melancholie, dass ihre Amtszeit wohl komplett anders ausfallen würde als die ihrer Vorgängerinnen. Die Freude war deshalb umso größer als der Milag-Vorstand bei Milchkönigin Vivian nachfragte, ob sie sich eine Verlängerung der Amtszeit bis Spätherbst 2022 vorstellen könne. Sie sagte begeistert zu und hofft nun darauf, dass 2021 und 2022 auch wieder Präsenzveranstaltungen möglich sein werden.

Mitte 2020 erhielt Milchkönigin Vivian im Übrigen ein "Upgrade": Von der 5. Rheinland-Pfälzischen Milchkönigin wurde sie zur Milchkönigin Rheinland-Pfalz-Saar "befördert".

© Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz e.V. zurück   hoch   drucken
Riegelgrube 15-17 • 55543 Bad Kreuznach
Tel. 0671 - 88 60 250 • Fax 0671 - 88 60 255 • E-Mail: info@milag.net Datenschutz • Impressum