Probiotika

Der Begriff “Probiotika“(griech. pro bios = für das Leben) entstand in den 60er Jahren und hatte im Vergleich zu heute eine andere Bedeutung. Früher hatten Probiotika Bedeutung in der Therapie des Menschen bei pathologisch veränderter Darmflora. Heute ist der prophylaktische Gedanke in den Vordergrund getreten. Von einem Probiotikum wird heute die Verhütung von Krankheit bzw. die Förderung von Gesundheit und Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens erwartet. Allgemein ausgedrückt sind Probiotika „lebende Mikroorganismen“, die den Wirtsorganismus (Tier und/oder Mensch) in einer über die Eigenschaft des Lebensmittels als Nährstofflieferant hinausgehenden Weise positiv beeinflussen (Schrezenmeier u. Die Verse 1997).
Bei probiotischen Kulturen, die zur Herstellung von Sauermilchprodukten eingesetzt werden, sind die gesundheitsfördernden Aspekte in den Vordergrund gestellt. Gemäß der Definition für Probiotika sollen diese Gesundheitswirkungen vor allem auf der Beeinflussung der Darmflora beruhen.
© Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz e.V. zurück   hoch   drucken
Riegelgrube 15-17 • 55543 Bad Kreuznach
Tel. 0671 - 88 60 250 • Fax 0671 - 88 60 255 • E-Mail: info@milag.net Datenschutz • Impressum