Erlös des Bauernmarktes kommt der Palliativstation zugute

Bauern- und Winzerverband an Nahe und Glan und die Milag unterstützen St. Marienwörth

Am diesjährigen Bauernmarkt im September haben der Bauern- und Winzerver-band an Nahe und Glan und die Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft (Milag) zugunsten der Palliativstation des Krankenhauses St. Marienwörth um Spenden gebeten. Die Verkaufserlöse der Milchprodukte aus der Riesenmilchkanne wurden vollständig für eine Spende an die Palliativstation von St. Marienwörth gesammelt. Insgesamt 1.000,-- Euro kamen dabei für den guten Zweck zusammen. Dr. Wolfgang Fasen, Geschäftsführer der Milchwirtschaftlichen Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz e.V., Reinhold Kessel, Kreisvorsitzender des Bauern- und Winzerverbandes an Nahe und Glan e.V. und Werner Küstner, Geschäftsführer des Bauern- und Winzerverbandes an Nahe und Glan e.V., übergaben den Betrag nun an die Station. Der Leitende Oberarzt Robert Gosenheimer und Abteilungsleiterin Annegret Euler freuen sich über die hohe Summe zugunsten der Patientinnen und Patienten.

Reinhold Kessel sagte bei der Spendenübergabe: „Wir haben gerne am Bauernmarkt leckere Milchshakes zugunsten der Palliativstation verkauft“.

Auf der Palliativstation können schwerkranke Menschen durch eine optimale Schmerztherapie und Symptomkontrolle auch in den letzten Wochen und Monaten ihres Lebens Lebensqualität erfahren. Ein ganz wichtiger Baustein in der interdisziplinären Betreuung ist dabei die Qualität der Pflege, denn gerade die Pflegekräfte sind erste Ansprechpartner und haben einen engen Kontakt zum Patienten. Wie gut dies auf der Palliativstation funktioniert, zeigt die Auszeichnung zum "Onko-Team des Jahres 2011", die St. Marienwörth gegen Mitbewerber aus ganz Deutschland erhalten hat.

„Die Arbeit auf einer Palliativstation verlangt Ärzten und Pflegepersonal ganz besondere fachliche aber auch soziale Kompetenzen ab. Deshalb sind Fortbildungen des gesamten Teams immens wichtig“, erklärt Robert Gosenheimer. Neben den Weiterbildungen werden gerade für den Snoezelraum, einem Rückzugsort zur Entspannung für die Patientinnen und Patienten, immer wieder spezielle Ausstattungsgegenstände benötigt, die von den Kostenträgern nicht übernommen werden. Dazu werden Spenden wie die der Milchwirtschaftlichen Arbeitsgemeinschaft verwendet.

Das Spendenkonto der Palliativstation lautet
Kennwort „Palliativstation“
Konto 49 502
BLZ 560 501 80
Sparkasse Rhein-Nahe

Veranstaltungstermine

  • 27.02.2020 - 20.00 Uhr

    Informationsveranstaltung
    67549 Worms-Hochheim, Pfarrheim St. Josef
    Referentin: Yvonne Riede

  • 02.03.2020 - 19.30 Uhr

    Informationsveranstaltung
    55413 Manubach, Gemeindehaus
    Referentin: Hiltrud Schappert

  • weitere Veranstaltungen »
  • © Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz e.V. zurück   hoch   drucken
    Riegelgrube 15-17 • 55543 Bad Kreuznach
    Tel. 0671 - 88 60 250 • Fax 0671 - 88 60 255 • E-Mail: info@milag.net Datenschutz • Impressum