„Milch macht stark!“

– Rheinland-Pfälzische Mitarbeiter an Kindertagesstätten zum Thema Milch geschult

Bei zwei Workshops „Milch macht stark!“ in Arzfeld (Eifel) und Neustadt a.d.W. (Pfalz) erfuhren insgesamt 36 Erzieherinnen und an Kindertagesstätten beschäftigte Hauswirtschaftskräfte wie man schnell leckere Frühstückssnacks mit Milchprodukten zubereitet und welche ernährungs-bildenden Maßnahmen zur Weitergabe von Wissen an die Kinder geeignet sind. Bei Butter schütteln, Milch- und Joghurtgeschmackstest und Zuckerwürfelquiz blieb noch genügend Zeit für den Austausch von Erfahrungen.
Neben vielen praktischen Informationen erhielten die Teilnehmerinnen auch theoretisches Hintergrundwissen. Bei drei Vorträgen von Referentinnen der Vernetzungsstelle Kitaverpflegung und der Milchwirtschaftlichen Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz e.V. (Milag) erfuhren die Anwesenden wie die DGE-Standards für die Kitaverpflegung umgesetzt werden können, weshalb Milchprodukte wichtig in der Kinderernährung sind und wieso wir essen, was wir essen.
Die Weichen für ein lebenslanges gesundes Essverhalten mit einem geringeren Erkrankungsrisiko als Erwachsener werden im Kleinkindalter gestellt. Deshalb ist das Essverhalten, das in den Kindertagesstätten gelehrt und gelebt wird, besonders wichtig für die zukünftige Entwicklung der Kinder. Als Grundlage dafür dient ein Verständnis für Nahrungsmittel sowie für die besonderen Bedürfnisse der Kinder bei Tisch. „Das Essverhalten ist von verschiedenen Faktoren abhängig“, so die Referentinnen der Vernetzungsstelle Kitaverpflegung Rheinland-Pfalz. „Die Prägung auf bestimmte Geschmäcker beginnt schon im Mutterleib. Dann spielen von der Evolution vorgegebene Überlebensstrategien eine Rolle, Vorbilder, Innen- und Außenreize sowie die jeweilige Kultur der Kinder.“ Kein Wunder also, dass Mitarbeiter der Kitas tagtäglich mit unterschiedlichen Esstypen, wie z.B. Trennköstler und Gemüse- und Obstmuffel, konfrontiert werden. Doch das Essen in der Gruppe hat auch Vorteile. So berichtet eine Teilnehmerin, dass viele Kinder mehr Salat in der Kita essen als zuhause: „Geht ein Kind los und holt sich eine zweite Portion Salat, macht das die ganze Gruppe nach.“
In Zukunft möchten viele Teilnehmer dem Lebensmittel Milch mehr Aufmerksamkeit schenken. Mit Hilfe der Rezepte soll der Speiseplan optimiert und mit gezielten Aktionen die Milch für Kinder interessant werden.

 

© Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz e.V. zurück   hoch   drucken
Riegelgrube 15-17 • 55543 Bad Kreuznach
Tel. 0671 - 88 60 250 • Fax 0671 - 88 60 255 • E-Mail: info@milag.net Datenschutz • Impressum