Rheinland-Pfalz feierte den Internationalen Tag der Milch – Mit Milchpower durch den Schultag

Das Thema Ernährung verfolgt uns lebenslang, denn was und wie wir essen hat einen Einfluss auf Gesundheit, Wohlbefinden und Lebensqualität.

Auf der anderen Seite ist die Nahrungsmittelproduktion für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Das Wissen über die Herstellung und Verarbeitung unserer Lebensmittel ist in der Stadt- und zunehmend auch in der Landbevölkerung abhanden gekommen.
Deshalb verband die Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz e.V. (Milag) diese beiden Aspekte am diesjährigen Internationalen Tag der Milch am 01. Juni 2015. Die Pestalozzischule in Diez gewann beim Malwettbewerb „Kinder malen für Kinder“ unter dem Motto „Melken früher und heute“ einen Aktionstag rund um die Milch. Die Viertklässlerin Amy Mayer setzte das Motto am Besten um und freute sich mit der gesamten Schule auf viele Milchaktionen. Landwirtschaftsstaatssekretär Dr. Thomas Griese überreichte ihr das gerahmte Gewinnerbild: „Als ich das Bild gesehen habe, war ich erst einmal baff. Du hast das Thema unglaublich anschaulich gemalt.“ und eröffnete die Veranstaltung mit einem „Energiefrühstück für clevere Kinder“. Beim anschließenden Programm war für jeden etwas dabei: Internationale Gerichte mit Milch, Obst und Gemüse bereiteten die Kinder am Kochbus des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten selbst zu. Landwirte der Region erklärten, was eine Kuh essen muss, um leckere Milch zu geben. Das unangefochtene Highlight des Tages für die Kinder war jedoch die Anwesenheit dreier besonderer Gäste: Die rheinland-pfälzische Milchkönigin Carina verteilte fleißig Autogrammkarten und ließ Fotos mit sich und den Kindern schießen. Zwei Kälbchen beobachten derweil interessiert das Geschehen um sich herum.
Die vierten Klassen besuchten außerdem den Schönbergerhof in Heilberscheid, um hautnah die Milchproduktion mitzuerleben. Mit über 220 Milchkühen und einem Melkkarussell zählt das Familienunternehmen mit über 100-jähriger Geschichte zu den größeren Betrieben in Rheinland-Pfalz. Als mittlerweile einziger Landwirtschaftsbetrieb der Gemeinde ist er gut für die Zukunft aufgestellt. „Wir könnten noch viel mehr Kühe halten, aber dann hätten wir nicht genügend eigene Futtermittel, um sie satt zu bekommen.“, so Andreas Schönberger. „Außerdem haben wir den Stall erst im Jahr 2009 so gebaut, dass sich die Kühe ganzjährig wohlfühlen.“ Michael Horper, Vorsitzender der Milag und selbst Landwirt in der Eifel, fügt an: „Das Tierwohl und der Kuhkomfort stehen bei den rheinland-pfälzischen Milchbauern immer im Vordergrund.“ Dr. Thomas Griese, Landwirtschaftsstaatssekretär, ergänzt:„Kühe erzeugen mit der Milch nicht nur ein hochwertiges Nahrungsmittel, sie tragen auch zum Erhalt einer abwechslungsreichen Kulturlandschaft bei. Damit ist die Milchviehhaltung der Garant für das ökologisch besonders wertvolle Dauergrünland in den Mittelgebirgslagen von Eifel, Westerwald, Hunsrück und Westpfalz. Insbesondere nach dem Auslaufen der Milchquote setzt sich die Landesregierung dafür ein, dass unsere Milchbauern auch in Zukunft ein sicheres  Einkommen haben. Angesichts der sinkenden Preise für Milch und Milchprodukte machen wir uns auf Bundes- und EU-Ebene für die Entwicklung wirksamer Kriseninstrumente stark.“
Ziel des Internationalen Tages der Milch war, die Bedeutung der Milch für den Menschen, die Landwirtschaft und als Kulturgut herauszuarbeiten. Für die anwesenden Lehrkräfte, Eltern, Großeltern und Kinder wuchs das Verständnis für die Herkunft und die Einsatzmöglichkeiten von Milchprodukten. Mit Müsli zum Frühstück, Joghurt als Zwischenmahlzeit, Kakao für Schleckermäuler und Käsebrot als Abendessen ist für viele jedoch jetzt schon jeder Tag ein „Tag der Milch“.
Der Internationale Tag der Milch wurde von der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) und dem Internationalen Milchwirtschaftsverband (IDF) vor mehr als 50 Jahren ins Leben gerufen und wird seitdem weltweit gefeiert.

© Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz e.V. zurück   hoch   drucken
Riegelgrube 15-17 • 55543 Bad Kreuznach
Tel. 0671 - 88 60 250 • Fax 0671 - 88 60 255 • E-Mail: info@milag.net Datenschutz • Impressum