Altes Kunsthandwerk für neue Milchkönigin

Die 1. Rheinland-Pfälzische Milchkönigin Jutta Rosenstein erhielt am Freitag, dem 29. April, endlich eine standesgemäße Krone!

Das Palatium, die Goldschmiedewerkstatt in Meisenheim, kreierte ein wahres Meisterwerk: Besonders sollte die Krone sein, an Milch erinnern und dabei trotzdem klassisch und zeitlos bleiben. Keine leichte Aufgabe, die die Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz e.V. Frau Geib und ihrem Team stellte! Die Goldschmiedemeisterin machte sich sofort an die Arbeit und lieferte drei Entwürfe, von denen einer restlos begeisterte. Das Konzept: Schlichtes Silber mit Milchopalen der Firma Ruppenthal, die Milchtropfen symbolisieren und Akzente setzen. Eine perfekte Kombination aus Eleganz und Raffinesse. Nun begann die spannende Wartezeit für die Milchkönigin, während die Goldschmiedin sich konzentriert in die Arbeit stürzte. Echte Handarbeit braucht ihre Zeit, das Ergebnis ist es aber wert! Traditionell gefertigt ist die neue Krone der Milchkönigin ein Unikat, das durch einwandfreie Verarbeitung und kreatives Design auffällt. Sie schmiede gerne etwas Besonderes, sagt Melanie Geib. Das ist ihr gelungen. Davon kann sich jetzt ganz Rheinland-Pfalz bei den zahlreichen Auftritten der Milchkönigin Jutta Rosenstein überzeugen.

Mehr über die Goldschmiedewerkstatt Palatium unter www.goldschmiede-palatium.de.
© Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz e.V. zurück   hoch   drucken
Riegelgrube 15-17 • 55543 Bad Kreuznach
Tel. 0671 - 88 60 250 • Fax 0671 - 88 60 255 • E-Mail: info@milag.net Datenschutz • Impressum