MilchABC

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A-Z
  • Rotschmiere
    Starterkultur von Brevibakterium linens, die zur Herstellung von Käsen mit Oberflächenreifung verwendet wird.
  • Rotschmierkäse
    Käse vom Typ Romadur, Limburger sowie Sauermilchkäse mit Schmiere. Käse, der während der Käsereifung geschmiert wird, um die Entwicklung der Starterkultur Brevibakterium linens zu fördern.
  • Rührjoghurt
    Nach der Bebrütung in Reifungstanks wird der Joghurt auf 20° C abgekühlt und gerührt. Bei Abkühlung auf 5° C wird der Rührjoghurt mit Früchten oder anderen Zusätzen vermischt und abgefüllt.
  • Sahnedickmilch
    Stichfeste Sauermilch mit einem Fettgehalt von 10 %.
  • Sahnejoghurt
    Joghurt mit einem Fettgehalt von mindestens 10 %.
  • Sahnequark

    Speisequark mit mindestens 40 % Fett i.Tr. Siehe auch Rahmfrischkäse.

  • Salzen des Käses
    Bei der Herstellung von Käse werden die geformten Käsestücke oder Laibe in ein Salzbad gegeben (Salzlake mit 16 – 22 % Salzgehalt). Die Zeitdauer ist je nach Typ und Größe des Käses sehr unterschiedlich. Durch das Salzen wird der Geschmack vom Käse beeinflusst, die Haltbarkeit verbessert, dem Käse Wasser entzogen sowie die Rindenbildung und die Käsereifung reguliert.
  • Sauermilchkäse
    Er entsteht durch Zufügen von Milchsäurekulturen zur pasteurisierten Milch. Durch Säureabgabe bringen die Bakterien die Milch zum Gerinnen. Nach dem Zentrifugieren der Molke bleibt Sauermilchquark zurück. Er ist Ausgangsprodukt für Frischkäse, Harzer, Mainzer, Korbkäse und Kochkäse. Bis auf Kochkäse, der nicht reift, haben alle anderen Käsesorten nur eine sehr kurze Reifezeit von wenigen Tagen.
  • Sauermilchprodukte
    So heißen alle Milchprodukte, die durch Milchsäuregärung entstehen. Bei dieser Gärung wandeln Milchsäurebakterien einen Teil des Milchzuckers in Milchsäure um. Die wichtigsten Vertreter dieser Gruppe sind Joghurt, Kefir und Dickmilch.
  • Sauerrahmbutter
    Butter, die aus mikrobiell gesäuerter Milch, Sahne oder Molkensahne hergestellt ist und deren ph-Wert im Serum 5,1 nicht überschreitet.
  • Saure Sahne
    Saure Sahne entsteht durch Aufrahmen und Säuern der pasteurisierten Milch mit Hilfe von Milchsäurebakterien. Die anschließende Homogenisierung erhöht die Festigkeit und Weißkraft. Der Fettgehalt von Saurer Sahne liegt bei mindestens 10 %.
  • Schichtkäse
    Schichtkäse ist eine Standardsorte der Gruppe der Frischkäse. Er entsteht, indem dickgelegte Milch schichtweise in Formen geschöpft wird. Die Formen sind durchlässig, damit die Molke ablaufen kann. Schichtkäse hat mindestens 10 % Fett i.Tr.. Schichtkäse enthält etwas weniger Wasser als Speisequark und ist deswegen besonders gut zum Backen geeignet.
  • Schlagsahne
    Schlagsahne enthält mindestens 30 % Fett. Durch Schlagen der Sahne wird eine Volumenvergrößerung um 90 – 100 % erreicht.
  • Schmand
    Schmand ist ein gesäuertes Sahneprodukt. Mit 20 – 29 % Fett ist Schmand zwischen der Sauren Sahne und Creme fraiche einzuordnen. Die überwiegende Zahl der angebotenen Produkte liegt etwa bei einem Fettgehalt von 24 %. Schmand wird häufig als H-Produkt, also ultrahocherhitzt, hergestellt.
  • Schmelzkäse
    Schmelzkäse wird aus verschiedenen Käsesorten, vor allem Schnitt- und Hartkäse, durch Erhitzen und Zugabe von Schmelzsalzen hergestellt. Schmelzkäse wird in unterschiedlichsten Variationen angeboten (Form und Geschmack).
  • Schnittkäse
    Gruppe von Käsesorten mit relativ hohem Trockenmassengehalt (mindestens 49 %). Käsesortenbeispiele dazu sind u.a. Gouda, Edamer, Tilsiter.
  • Sensorik

    Unter Sensorik versteht man die bewertende Gesamtheit der Sinneswahrnehmungen von Lebewesen, d.h., sehen, riechen, tasten, hören und schmecken. Das Messinstrument ist der Mensch mit aktivem Gehirneinsatz und kommunikativen Fähigkeiten. Dadurch kann die gleich bleibend gute Qualität von Milch und Milcherzeugnissen gewährleistet werden.

< 11 12 13    Seite 11 von 13

Veranstaltungstermine

  • 14.03.2019 - 19.00 Uhr

    Informationsveranstaltung
    67822 Oberhausen an der Appel, Dorfgemeinschaftshaus
    Referentin: Yvonne Riede

  • 25.03.2019 - 18.00 Uhr

    Informationsveranstaltung
    55411 Bingen-Dromersheim, Eisweinhalle
    Referentin: Hiltrud Schappert

  • 26.03.2019 - 19.00 Uhr

    Informationsveranstaltung
    66909 Krottelbach, Gemeindehaus
    Referentin: Ina Alt

  • 26.03.2019 - 19.00 Uhr

    Informationsveranstaltung
    55234 Bechtolsheim, Musikhalle
    Referentin: Yvonne Riede

  • 27.03.2019 - 19.00 Uhr

    Informationsveranstaltung
    56858 Mittelstrimmig, Bürgerhaus
    Referentin: Hiltrud Schappert

  • 28.03.2019 - 19.00 Uhr

    Informationsveranstaltung
    54619 Heckhuscheid, DGH
    Referentin: Hiltrud Schappert

  • 28.03.2019 - 19.30 Uhr

    Informationsveranstaltung
    76889 Dierbach, Dierbachhalle
    Referentin: Yvonne Riede

  • 03.04.2019 - 18.00 Uhr

    Informationsveranstaltung
    56745 Volkesfeld, ev. Gemeindehaus
    Referentin: Yvonne Riede

  • weitere Veranstaltungen »
  • © Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz e.V. zurück   hoch   drucken
    Riegelgrube 15-17 • 55543 Bad Kreuznach
    Tel. 0671 - 88 60 250 • Fax 0671 - 88 60 255 • E-Mail: info@milag.net Datenschutz • Impressum