MilchABC

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A-Z
  • Fermentierte Milchprodukte
    Sammelbegriff für mikrobiell hergestellten Sauermilcherzeugnisse.
  • Fettarme Milch
    Konsummilchsorte mit einem eingestellten Fettgehalt von 1,5 – 1,8 % Fett, auch teilentrahmte Milch genannt.
  • Fettkügelchen
    Das Milchfett liegt in Form vieler einzelner Fettkügelchen vor. Die Fettkügelchen sind umgeben von einer dünnen membranartigen Hülle, die zu 60 % aus Lipiden und zu 40 % aus Proteinen besteht. Durch ihr leichtes spezifisches Gewicht rahmen die Fettkügelchen in roher Milch sehr schnell auf. Es entsteht ein Fettkragen an der Milchoberfläche. In der Molkerei werden beim Homogenisieren die großen Fettkügelchen aufgebrochen und wesentlich kleinere Fettkügelchen gebildet, die zu einer feineren Verteilung des Milchfettes in den homogenisierten Produkten und zu einem vollmundigeren Geschmack führen. Trotzdem sollen flüssige homogenisierte Milcherzeugnisse vor Öffnung einer Verpackung zur besseren Fettverteilung geschüttelt werden.
  • Fettlösliche Vitamine
    In der Fettphase von Nahrungsmitteln gelöste Vitamine (A, D, E, K).
    In fettarmer Milch sowie in fettreduzierten Milchprodukten ist der Gehalt an fettlöslichen Vitaminen dem Fettgehalt entsprechend vermindert.
  • Freie Käsesorten
    Freie Käsesorten sind in ihrer Herstellungsweise und Zusammensetzung nicht exakt laut der Käseverordnung festgelegt. Sie variieren in ihren Zutaten, der Milchart oder des Fett- und Trockenmassegehaltes. Der Verkauf mit Hinweisen auf eine Standardsorte ist verboten.
  • Frischkäse

    Frischkäse ist Käse in seiner Urform. Die Milch wird eingedickt, der Bruch von der Molke getrennt und ausgeformt. Frischkäse sind frisch hergestellte ungereifte Erzeugnisse, die unmittelbar nach der Herstellung für den baldigen Verbrauch bestimmt sind.
    Ihrem Gefüge entsprechend unterscheidet man bei den Frischkäsen mehrere Arten:

    • Frischkäse mit pastenartigem Gefüge (Speisequark)
    • Frischkäse mit zartfestem Gefüge (Schichtkäse)
    • weichkörniger Käse (körniger Frischkäse)
    • Käse mit einer gewissen Festigkeit (z.B. Doppelrahmfrischkäse)

    Das Angebot der Frischkäsesorten ist sehr groß. Sie werden „pur“ und als Frischkäsezubereitungen hergestellt.

  • Frischkäse-Zubereitungen
    Frischkäsezubereitungen sind Mischungen aus Quark, Rahmfrischkäse, Doppelrahmfrischkäse oder körnigem Frischkäse mit Früchten oder Gewürzen, Kräutern oder anderen beigegebenen Lebensmitteln. Dieser Anteil darf 15 % nicht übersteigen, bei Früchten oder Gewürzerzeugnissen ist ein Zusatz von 30 % erlaubt. Zur Haltbarkeitsverlängerung werden Frischkäsezubereitungen häufig einer Wärmebehandlung unterzogen. Damit nach dieser Behandlung keine Molke austritt, können Bindemittel zugemischt werden.
  • Frischmilch- traditionell hergestellt
    Traditionell hergestellte Frischmilch ist pasteurisiert und gekühlt ca. 7 Tage haltbar. Durch den Zusatz „traditionell hergestellt“ kann man die Milch von der „länger frischen“ ESL-Milch unterscheiden.
  • Fruchtdickmilch
    Mit Fruchtzubereitung versetzte Sauermilch, die in verschiedenen Fettstufen (Fruchtdickmilch 3,5 % Fett, fettarme Fruchtdickmilch 1,5 – 1,8 % Fett, Frucht-Sahnedickmilch 10 % Fett) angeboten wird.
  • Fruchtjoghurt
    Wird sowohl als stichfester Joghurt mit unterlegten Früchten sowie als Rührjoghurt hergestellt. Bei Rührjoghurt wird der Joghurt mit den Früchten zu einer homogenen Masse vermischt (Zusatzmenge der Fruchtzubereitung 6 – 20 %).
  • Fruchtzubereitung
    Fruchtzubereitungen sind bestimmte Erzeugnisse, die aus Früchten oder Fruchtbestandteilen, Zuckerarten, Essenzen, geschmackgebenden Stoffen und Bindemitteln hergestellt, und manchen Milchprodukten (z.B.Joghurt) zugegeben werden.
  • Gärung
    Spezielle Bezeichnung für anaerobe mikrobielle Stoffumwandlungen (Buttersäure, Milchsäure, Propinsäuregärung).
  • Geheimratskäse
    Er wird auch „Kleiner Bruder“ des Edamer genannt. Geheimratskäse reift etwa 5 Wochen, ist von der Konsistenz geschmeidig und hat nur vereinzelt runde bis ovale linsengroße Löcher. Der Geschmack ist mild rahmig und leicht buttersäuerlich.
  • Gelbe Linie
    Der Markt für Milch und Milchprodukte im Lebensmittelhandel wird in Fachkreisen in zwei Kategorien unterteilt: Der Gelben und der Weißen Linie. Zur Gelben Linie zählen Käseprodukte, also Naturkäse, Frischkäse, Weichkäse, Schmelzkäse,  Sauermilch- und Rotschmierkäse, sowie Mozzarella und Feta.
  • Gelbschmiere
    Gelbschmiere ist ein Oberflächenbewuchs von Käse (Harzer etc.) mit Brevibacterium linens als dominierendem Keim, der zur Reifung dient. Der Käse wird zu Beginn der Reifung mit einer flüssigen Starterkultur von Brevibacterium linens in Kochsalzlösung beimpft und während der Reifung bildet sich die Gelbschmiere.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >    Seite 4 von 13

Veranstaltungstermine

  • 13.11.2019 - 19.00 Uhr

    Informationsveranstaltung
    55278 Mommenheim, Im Rathaus
    Referentin: Yvonne Riede

  • 13.11.2019 - 19.30 Uhr

    Informationsveranstaltung
    56290 Uhler, Gemeindehaus
    Referentin: Hiltrud Schappert

  • 14.11.2019 - 19.30 Uhr

    Informationsveranstaltung
    54570 Niederstadtfeld, Bürgerheim
    Referentin: Hiltrud Schappert

  • 19.11.2019 - 18.00 Uhr

    Informationsveranstaltung
    54518 Bruch, Gemeindehaus
    Referentin: Hiltrud Schappert

  • 20.11.2019 - 19.00 Uhr

    Informationsveranstaltung
    54296 Trier-Taforst, Pfarrhaus am Hötzberg
    Referentin: Hiltrud Schappert

  • weitere Veranstaltungen »
  • © Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz e.V. zurück   hoch   drucken
    Riegelgrube 15-17 • 55543 Bad Kreuznach
    Tel. 0671 - 88 60 250 • Fax 0671 - 88 60 255 • E-Mail: info@milag.net Datenschutz • Impressum